„Kindheitstraum Baumhaus“

mit der Natur verbunden

0
"Kindheitstraum Baumhaus""Kindheitstraum Baumhaus""Kindheitstraum Baumhaus""Kindheitstraum Baumhaus""Kindheitstraum Baumhaus"
Hier wurde eine ausgewachsene Buche verwendet. Der Stammdurchmesser beträgt mindestens 80 cm. Das Baumhaus wurde zusätzlich mit Stelzen unterstützt und auf einer Plattform errichtet. Eine Strickleiter dient als Aufgang. Es wurden Edelstahlschrauben verwendet und lasierte Fichtenbretter dienen zur Verkleidung des Häuschens. Das Dach besteht aus Schindeln, wahrscheinlich aus Lärche. Das Baumhaus bietet Platz für ca. 8 Personen und hat mindestens 10 m³. Die Fenster sind nicht ausgeschnitten, sie sind nur mit einem Rahmen aus Edelstahl angedeutet, doch ich bin mir sicher, im Innenraum ist es trotzdem sehr gemütlich.
Ich fahre oft mir meiner Oma zu ihrem Bruder nach Arzl. Auf dem Weg dorthin, fahren wir immer bei einem netten Baumhaus vorbei. Ich denke mir dann, wie gerne ich so einen kleinen Rückzugsort über dem Boden hätte. Mit ein paar Freunden auf gemütlichen Sitzkissen abhängen und Spaß haben. Irgendwann werde ich mir mein eigenes Baumhaus bauen!
Es ist so wie es ist, total toll ! Das Einzige, das ich hier ändern würde, wäre richtige Fenster einbauen.
+5 (auf einer Skala von -5 bis +5)
Hier noch eine Anleitung, um ein Baumhaus zu bauen: Den richtigen Baum auswählen Gut geeignete Bäume sind Buchen, Eichen und Linden. Wem Nadeln nicht stören, sind auch Zedern und Kiefern geeignet. Die Bäume müssen ausgewachsen und gesund sein. Das Häuschen kann zusätzlich mit Stelzen unterstützt werden. Der Stammdurchmesser muss mindestens 20cm betragen, je dicker der Stamm, desto größer die Tragfähigkeit. Es sollten spezielle Edelstahlschrauben verwendet, wegen der Gefahr der Verletzung des Baumes. Baumaterialien Man brauch witterungsbeständiges, harzhaltiges Holz. Lärche und Douglasie sind sehr gut geeignet. Für die Innenverkleidung eignen sich Fichtenbretter. Die Holzteile können gewachst, lasiert oder lackiert werden. Man sollte heimische Hölzer verbauen, aus ökologischen Gründen. Als Dämmung eignen sich Holzfaserplatten, Hanf, Schafwollmatten und Kokosfasern. Für das Dach wird meistens mit Schindeln von Lärche und Zedernholz gedeckt. Wichtig • Höhe und Größe, Gesundheit des Baumes • Einschätzung eines geprüften Baumpflegers einholen • Eventuelle Baugenehmigung • Rücksichtsvoller Umgang mit dem Bäumen • Rinde des Baumes nicht beschädigen • Rundhölzer verwenden vom Vorteil • Kontaktpunkte mit Gummi- oder Filzpuffern schützen • Ausstattung: GRENZENLOS • Haltbarkeitsgarantie: Bau vom Profi ,10 Jahre
Lica Preininger
2. März 2021, 14:06
2. März 2021, 21:39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.